Ein kurzes Löwenleben : Tierfreunde trauern um zwei Löwenjunge

Eine versehentlich geöffnete Gehegetür hat zwei Löwenbabys im Berliner Zoo das Leben gekostet: Ein ausgewachsener Löwe entwischte aus dem benachbarten Gehege und tötete den Nachwuchs.

Die beiden Löwenbabys Iringa und Bomani wurden nicht mal ein Jahr alt.
Die beiden Löwenbabys Iringa und Bomani wurden nicht mal ein Jahr alt.Foto: Peters

Auf diesem Foto aus der vergangenen Woche spielen die Löwenjungtiere Iringa und Bomani noch mit ihrem Vatertier Aru im Zoo. Es muss eine Gedankenlosigkeit gewesen sein, die ihr Leben beendete, eine Unaufmerksamkeit: Der Löwenpfleger öffnete am Donnerstag bei Reinigungsarbeiten einen falschen Schieber. So gelangte der ausgewachsene Löwe Paul zu den beiden am 11. März geborenen Junglöwen und biss sie tot. Das tun die Raubtiere auch in der Wildnis oft, Nachwuchs von Konkurrenten dulden sie nicht. Die mit der Hand aufgezogenen Tiere waren gerade erst wieder mit ihren Eltern Aru und Aketi zusammengebracht worden – die Mutter hatte sie nicht säugen können.

Das Geschehen hatte eine Zoo-Besucherin dem Tagesspiegel geschildert. Der Zoo hat den Vorfall bestätigt. Die Tierfreunde waren sehr betroffen. Am Donnerstag suchten die Alttiere nach ihrem Nachwuchs, fanden ihn nicht. Auch bei der Zooverwaltung, bei den Pflegern, war das Entsetzen groß.

Erst vor kurzem konnten die Löwenbabys Iringa und Bomani wieder auf der Freianlage mit ihrem Muttertier Aketi und dem Vater Aru herumtollen. Sie sprangen über Bäume und Steine, spielten mit Halmen. Die Pfleger freuten sich, dass die Löwen ihren Nachwuchs wieder angenommen hatten.

Tierbabys in Berlin
Acht Wochen sind die Sumatratiger-Vierlinge im Tierpark alt. Hier sind sie in ihrer Wurfhöhle zu sehen. Ende Oktober sollen sie für Besucher zu sehen sein, wenn sie ihrer Mutter Mayang auf die große Felsanlage folgen.Weitere Bilder anzeigen
1 von 291Foto: Tierpark Berlin
31.12.2018 09:36Acht Wochen sind die Sumatratiger-Vierlinge im Tierpark alt. Hier sind sie in ihrer Wurfhöhle zu sehen. Ende Oktober sollen sie...

Der Nachwuchs war kritisiert worden, Aru und Aketi sind Geschwister aus dem Wuppertaler Zoo, die Jungtiere waren also eine Inzuchtzüchtung. Auch ihre ersten Babys konnte Aketi nicht säugen. Nun hatten sie Bomani und Iringa gerade erst wieder angenommen. Aber das andere Löwenpaar Paul und Amira wollte den Nachwuchs nicht dulden.

In Zoos bekommen Löwen relativ häufig Nachwuchs, anders als andere Tierarten.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!