• Ein Weihnachtsmann fliegt über Frankfurt (Oder): „Das Rentier wiegt nicht mal drei Kilo“

Ein Weihnachtsmann fliegt über Frankfurt (Oder) : „Das Rentier wiegt nicht mal drei Kilo“

Am Samstag flog ein Weihnachtsmann über Brandenburg. Ein Gespräch über Gleichgewicht, Glauben und Geschenke.

Der Weihnachtsmann in der Nähe von Frankfurt (Oder).
Der Weihnachtsmann in der Nähe von Frankfurt (Oder).Foto: Patrick Pleul/dpa

Wer jemals behauptet hat, in Brandenburg sei nichts Aufregendes los, der weiß es spätestens jetzt besser. Am Sonnabend bei Sonnenuntergang flog plötzlich ein Weihnachtsmann über die Dörfer um Frankfurt (Oder). Ach was: Der Weihnachtsmann, klar erkennbar am roten Mantel und dem vorgespannten Rentier, das ihn über den Abendhimmel zog. Der Weihnachtsmann hat – natürlich – keinen Namen. Aber ein Telefon hat er, sodass er etwas über sich erzählen konnte.

Guten Tag, hier ist der Tagesspiegel. Wer ist denn da?

Hier ist der Weihnachtsmann. Gibt dieses Jahr nichts, wollte ich sagen.

Haha, es gibt ja auch keinen Weihnachtsmann. Also erzählen Sie mal: Was war da los am Samstagabend am Himmel über Märkisch-Oderland?

Ich bin da halt eine Runde geflogen. Für die, die nicht mehr an den Weihnachtsmann glauben. Die sollen nun wieder an ihn glauben.

Mal im Ernst: Wie kommt ein Mensch auf die Idee, mit leuchtendem Rentier seine Runden zu drehen?

Ich wollte das schon seit zwei, drei Jahren machen. Jetzt bin ich endlich dazu gekommen. Vor allem wollte ich meinen Enkel überraschen. Das hat auch wunderbar geklappt, wie ich gehört habe.

Er hat Sie also nicht erkannt?

Ach was, der ist noch nicht mal drei. Ich hatte meine Tochter vorher informiert; die Familie war gerade bei einer größeren Geburtstagsgesellschaft. Die haben mich dann alle vorbeifliegen sehen. Da waren auch andere Kinder. Wie ich gehört habe, hat sich ein Bengel hinter einem anderen versteckt. Die Aktion war also ein voller Erfolg.

Haben Sie das Rentier selbst gebaut?

Ja, aus leichtem Aluminium, das ich dann mit Leuchtschnüren beklebt habe.

Wird das Motorschirm-Trike dadurch nicht gefährlich kopflastig?

Darauf habe ich genau geachtet. Das Rentier wiegt nicht mal drei Kilo, aber die Zusatzbatterie fürs Licht habe ich extra im Heck montiert – fürs Gleichgewicht.

Ist so ein Eigenbau überhaupt erlaubt?

Wenn ich das wüsste. Ich weiß es wirklich nicht. Das ist auch der Grund, weshalb ich meinen Namen nicht verrate.

Drehen Sie im Advent öfter Ihre Runden?

Wenn das Wetter passt, bestimmt. Samstag war es toll: Zur Dämmerung kam plötzlich die Sonne raus, dann der rote Mond. Die Beleuchtung am Rentier wirkt ja erst, wenn es schon schummrig ist.

Können Sie auch im Dunkeln fliegen?

So 20 Minuten nach Sonnenuntergang sollte man schon landen. Aber man kriegt es auch im ganz Dunkeln hin, im Licht von Autoscheinwerfern. Na, gehen wir lieber nicht zu sehr ins Detail …

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben