Er muss in die Psychiatrie : Autozündler zum vierten Mal verurteilt

Marcel G. hatte mehrere Autos in Berlin niedergebrannt. Am Mittwoch wurde er vor dem Landgericht Berlin verurteilt.

Feuerwehrleute löschen ein brennendes Auto in der Alten Jakob Straße in Berlin-Kreuzberg.
Feuerwehrleute löschen ein brennendes Auto in der Alten Jakob Straße in Berlin-Kreuzberg.Foto: Steffen Tzscheuschner dpa/lbn


Seit Jahren zündet Marcel G. Autos an. Nun wurde er zum vierten Mal verurteilt. Drei Jahre und sechs Monate Haft verhängte das Landgericht am Mittwoch und ordnete außerdem die Unterbringung des 30-jährigen Mannes in einem psychiatrischen Krankenhaus an.

[In unseren Leute-Newslettern berichten wir wöchentlich aus den zwölf Berliner Bezirken. Die Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen:leute.tagesspiegel.de]

Ohne Behandlung sei der Angeklagte für die Allgemeinheit gefährlich. Laut psychiatrischem Gutachten leidet er unter einer emotional instabilen Persönlichkeitsstörung des Borderline-Typus.

Mehr Artikel zum Thema:

Fünf Anschläge sahen die Richter als erwiesen an. Bei der Serie in der Zeit von Anfang Juli bis zum 6. August 2019 seien elf Fahrzeuge vollständig ausgebrannt oder beschädigt worden.

G. habe Grillanzünder auf die Reifen der Wagen platziert – zum Teil hätten die Flammen auf umstehende Fahrzeuge übergegriffen.

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!