Fahrersitz leer, Insasse aggressiv : Auto rast in Johannisthaler Bäckerei

In der Nacht zu Sonntag raste ein Auto in die Frontseite einer Bäckerei, zwei Insassen wurden verletzt. Als die Beamten eintrafen, war der Fahrersitz leer.

Anima Müller
Der Mann auf der Rückbank reagierte aggressiv, betonte aber, nicht gefahren zu sein.
Der Mann auf der Rückbank reagierte aggressiv, betonte aber, nicht gefahren zu sein.Andreas Klaer

In Johannisthal kam es in der Nacht zu Sonntag zu einem schweren Unfall. Laut Polizei sei gegen 3.10 Uhr ein Land Rover im Kreisverkehr der Straße am Flugplatz / Eisenhutweg von der Straße abgekommen und habe die Frontfassade einer Bäckerei gerammt. Zeugen hatten die Polizei alarmiert, da sie einen lauten Knall gehört hatten.

Der Fahrersitz sei leer gewesen, als die Polizei eintraf. Zeugen gaben allerdings an, niemanden aus dem Auto steigen gesehen zu haben. Auf dem Beifahrersitz saß eine schwerverletzte 22-Jährige, auf dem Rücksitz ein 26-Jähriger mit Verletzungen im Gesicht. Dieser soll, noch bevor die Beamten ihn ansprachen, sehr aggressiv reagiert haben. Er beteuerte, nicht gefahren zu sein. Die Polizei beschlagnahmte seinen Führerschein, woraufhin der Mann ausdrücklich widersprach.

Beide Insassen wurden zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, dabei wurde beiden Blut abgenommen. Die Beamten stellten das Fahrzeug sicher, um ein technisches Gutachten zu erstellen. Bei dem Unfall entstand ein hoher Sachschaden, da unter anderem auch eine Straßenlaterne beschädigt wurde.

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!