Fahrrad-Sternfahrt in Berlin : Wo Sie mitradeln können – und wo gesperrt ist

Am Sonntag findet die alljährliche Fahrrad-Sternfahrt in Berlin statt. Ein Überblick über die Routen, die Sperrungen, die Zeiten.

Teilnehmer bei der ADFC-Fahrrad-Sternfahrt 2018.
Teilnehmer bei der ADFC-Fahrrad-Sternfahrt 2018.Foto: Jörg Carstensen/dpa

19 Routen, zehntausende Radler, ein Ziel: Der Große Stern in Mitte. Am Sonntag findet die jährliche Fahrrad-Sternfahrt des ADFC in Berlin statt. Die Teilnehmer demonstrieren für mehr Platz für Radfahrer in der Stadt und fordern Politik und Verwaltung dazu auf, die Verkehrswende voranzutreiben. Angemeldet sind 150.000 Radfahrer, das Wetter soll schön werden: 31 Grad sagt die Wetter-App für Sonntag, Stand Mittwoch, voraus.

Die Routen führen aus allen Himmelsrichtungen der Stadt zum gemeinsamen Ziel an der Siegessäule. Am Brandenburger Tor findet von 11 Uhr bis 19 Uhr parallel ein Umweltfestival statt.

Etliche Straßen sind für die Sternfahrt zwischen 6.45 Uhr und 15 Uhr vorübergehend gesperrt, unter anderem die Avus und der Südring der Stadtautobahn.

Ab 11 Uhr gibt es hier Einschränkungen:

Kronprinzessinnenweg, Spanische Allee, BAB 115 (AVUS), Messedamm, Neue Kantstraße, Suarezstraße, Bismarckstraße, Ernst-Reuter-Platz, Straße des 17. Juni, Großer Stern, Straße des 17. Juni bis Höhe Yitzhak-Rabin-Straße.

Buschkrugallee, Grenzallee, BAB 100 (Stadtring), Sachsendamm, Dominicusstraße, Martin-Luther-Straße, Kleiststraße, Wittenbergplatz, Tauentzienstraße, Kurfürstendamm, Joachimsthaler Straße, Hardenbergstraße, Ernst-Reuter-Platz, Straße des 17. Juni, Großer Stern, Straße des 17. Juni bis Höhe Yitzhak-Rabin-Straße.

Von 12 Uhr bis 15 Uhr sind diese Autobahnabschnitte gesperrt:

Am Nachmittag sind unter anderem die A113 und A100 gesperrt zwischen den Anschlussstellen Stubenrauchstraße und Alboinstraße sowie die Avus (A115) zwischen Kreuz Zehlendorf und Dreieck Funkturm. Die Avus ist aus Sicherheitsgründen in beiden Richtungen für Autos gesperrt.

Das sind die Einschränkungen am Großen Stern:

Die Straße des 17. Juni ist zwischen Großem Stern und Brandenburger Tor sowie die Ebertstraße zwischen Scheidemann- und Behrenstraße von 5 bis 24 Uhr gesperrt. Grund sind Aufbau- und Abbauarbeiten.

Eine Übersicht über die Veranstaltung und Routen finden Sie hier auf der Webseite des ADFC.

Das war die Fahrradsternfahrt 2018
Freie Fahrt an der Siegessäule - davon träumen viele Berliner Radfahrer.Alle Bilder anzeigen
1 von 5Foto: Jörg Carstensen/dpa
03.06.2018 20:55Freie Fahrt an der Siegessäule - davon träumen viele Berliner Radfahrer.

[In unseren Leute-Newslettern aus den zwölf Berliner Bezirken befassen wir uns regelmäßig mit Großveranstaltungen in der Stadt. Die Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de]

In diesem Jahr soll außerdem ein neues Konzept den Stau bei der Sternfahrt verringern: Die Zufahrt zur Stadtautobahn soll bereits geöffnet werden, bevor die die letzten Gruppen dort angekommen sind. Außerdem wird an der Buschkrugallee nicht nur die in den Britzer Tunnel führende Auffahrt geöffnet, sondern auch die Abfahrt, um den Nadelöhr-Effekt zu lindern. So soll verhindert werden, dass Teilnehmer teilweise in der prallen Sonne oder im Regen über längere Zeit auf der Straße stehen bleiben müssen. (Tsp)

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!