• Fahrraddemo für Kinder: Am Sonntag rollt die "Kidical Mass" durch Neukölln und Kreuzberg

Fahrraddemo für Kinder : Am Sonntag rollt die "Kidical Mass" durch Neukölln und Kreuzberg

Die „Kidical Mass“ will mehr Freiräume für Kinder im Straßenverkehr erreichen. Begleitet wird sie von der Fahrradstaffel der Polizei.

Große Schwester: Die Fahrraddemo "Critical Mass".
Große Schwester: Die Fahrraddemo "Critical Mass".Foto: Axel Heimken/dpa

An diesem Sonntag rollt zum zweiten Mal die „Kidical Mass“ durch Neukölln und Kreuzberg. Der kleine Ableger der Fahrraddemo Critical Mass, die bereits am Freitagabend in Berlin stattfand, will sich nicht nur für bessere Radinfrastruktur einsetzen: „Mit der Kidical Mass soll der berechtigte Anspruch von Kindern auf Bewegungsfreiheit im öffentlichen (Straßen-)Raum deutlich gemacht werden“, sagt Initiator Christopher Deschauer.

Nach einem schweren Verkehrsunfall, bei dem eine Radfahrerin am Freitagmorgen verletzt wurde, trafen sich die Aktivisten der Critical Mass am Abend an der Unfallstelle in Charlottenburg zu einem Sit-in.

Der 45-Jährige, der die Recherche- und Beratungsplattform „kinderfahrradfinder“ betreibt, ist selbst Vater einer 12-jährigen fahrradbegeisterten Tochter. „Dadurch sind mir die Gefahren und Einschränkungen der Bewegungsfreiheit, denen besonders Kinder in der Stadt durch den motorisierten Verkehr ausgesetzt sind, seit Jahren täglich vor Augen geführt“, erklärt er seine Motivation.

Die Kinder sollen am Sonntag aber auch einfach in den Genuss kommen, entspannt, sicher und schnell eine längere Strecke in der Stadt zurücklegen zu können – dafür müssen dann die Autos einmal Platz machen.

Keine oder zu schmale Radwege

Die elfjährige Lucia Raudszus etwa beklagt, dass Fahrradwege oft sehr schmal seien – und manchmal gibt es gar keine. Dann müssen auch Kinder und Jugendliche auf den Gehweg oder die Straße ausweichen. „Auf vielen Straßen will man gar nicht fahren, weil da oft die Autos so lang preschen“, sagt Raudszus.

Im Gegensatz zur großen Schwester Critical Mass ist die Kidical Mass als Demonstration angemeldet und wird von der Fahrradstaffel der Berliner Polizei begleitet. Durch den Schutz und das sehr niedrige Tempo von etwa 10 km/h können auch Kinder unter acht Jahren teilnehmen. Am hinteren Ende fahren Lastenräder mit, die erschöpfte Pedalritter einsammeln können.

Die Kidical Mass startet am Sonntag um 15 Uhr am Reuterplatz und führt dann über eine Strecke von sechs Kilometern zum Weichselplatz. Zwischendurch ist eine Pause eingeplant, im Anschluss locken Picknick und Spielplatz. Veranstaltet wird die Kinder-Fahrraddemo vom Netzwerk Fahrradfreundliches Neukölln.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

19 Kommentare

Neuester Kommentar