Fahrradunfall in Pankow : Radfahrerin prallt gegen Autotür

In Pankow erlitt eine 60-jährige Radfahrerin am Freitagabend bei einem Fahrradunfall in der Mühlenstraße schwere Kopfverletzungen.

Ein Fahrrad liegt nach einem Verkehrsunfall auf der Straße. Symbolbild.
Ein Fahrrad liegt nach einem Verkehrsunfall auf der Straße. Symbolbild.Foto: Daniel Bockwoldt/dpa

Eine Radfahrerin erlitt bei einem Verkehrsunfall in Pankow am Freitagabend schwere Kopfverletzungen. Das teilte die Polizei am Samstagmorgen mit. Eine 60-Jährige, die mit ihrem E-Bike auf der Mühlenstraße unterwegs war, war gegen die sich öffnende Tür eines parkenden Autos geprallt und gestürzt. Die 29-jährige Autofahrerin hatte ihren Kia soeben am rechten Fahrbahnrand geparkt und beim Öffnen der Fahrertür die Radfahrerin übersehen.

Die 60-Jährige erlitt schwere Kopfverletzungen und wurde zur stationären Behandlung in eine Klinik gebracht. Die Mühlenstraße war am Freitagabend während der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme zwischen Zillertalstraße und Vinetastraße in beide Richtungen bis kurz nach 21 Uhr gesperrt.

In einer "Sonderuntersuchung Radverkehrsunfälle in Berlin" zählte die Berliner Polizei 7.069 Verkehrsunfälle mit Radfahrerbeteiligung im Jahr 2017. Täglich werden in Berlin 19 Fahrradfahrer in Unfälle verwickelt. (smu)

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!