Falscher Polizist überführt : 77-Jähriger stoppt Trickbetrüger

Ein Anrufer gibt an, Polizist zu sein und erklärt, wo die Wertgegenstände zu deponieren sind. Doch ein 77-Jähriger fällt nicht drauf rein.

Polizei im Einsatz (Symbolbild).
Polizei im Einsatz (Symbolbild).Foto: Patrick Pleul/dpa

Die Polizei konnte am Montagabend einen Trickbetrüger im Reinickendorfer Stadtteil Lübars überführen. Der Mann hatte einen 77-Jährigen angerufen und sich als Polizist ausgegeben. Er forderte ihn auf, Wertgegenstände in einer Tasche vor seiner Einfahrt abzustellen. Dem älteren Herrn kam dies verdächtig vor. Er rief gegen 22.25 Uhr die richtige Polizei.

Daraufhin beobachteten Zivilbeamte einen Smart, der langsam an dem Haus des 77-Jährigen vorbeifuhr, wendete und dann davor anhielt. Als der Fahrer ausstieg, um die an der Auffahrt platzierte Tasche zu holen, nahmen die Beamten den 35-Jährigen fest.

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!