Update

Feuer in Neukölln : Brand auf Schrottplatz gelöscht

Auf einem Schrottplatz in Neukölln haben am Freitag 500 Kubikmeter Schrott gebrannt, dunkle Rauchwolken zogen über die Stadt. Nun ist der Brand gelöscht.

Eine Rauchwolke ist über Neukölln zu sehen. Das Feuer ist auf einem Schrottplatz ausgebrochen.
Eine Rauchwolke ist über Neukölln zu sehen. Das Feuer ist auf einem Schrottplatz ausgebrochen.Foto: Bianca Hinz/dpa/ZB

Am Freitagnachmittag ist in Neukölln ein Brand ausgebrochen. In der Lahnstraße standen 500 Kubikmeter Mischschrott auf eine Schrottplatz in Flammen. Rund 50 Einsatzkräfte waren im Einsatz. Warum das Feuer ausgebrochen war und ob es Verletzte gibt, war zunächst nicht bekannt.

Die Feuerwehr bat am Nachmittag die Menschen in einigen Bezirken, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Dies galt für Britz, Neukölln, Kreuzberg, Tempelhof, Schöneberg und Steglitz, weil die Rauchwolken nach Angaben der Feuerwehr teilweise über diese Bezirke zogen.

Am Abend gab die Feuerwehr dann aber Entwarnung: Bei Luftmessungen in der Umgebung habe man keine bedenklichen Werte festgestellt, die Geruchsbelästigung werde aber noch ein wenig andauern. Die Löscharbeiten waren am Freitagabend beendet.

Viele Menschen in Berlin entdeckten die dunklen Rauchwolken am Himmel. Einige stellten Fotos davon auf Twitter. (Tsp/dpa)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar