Gemeinsame Sache 2018 : Frischer Glanz für den Kiezclub Bohnsdorf

Junge Geflüchtete helfen älteren Damen beim Herbstputz in Treptow-Köpenick.

Gut gelauntes Gruppenfoto vor dem Kiezclub Bohnsdorf in der Dahmestraße.
Gut gelauntes Gruppenfoto vor dem Kiezclub Bohnsdorf in der Dahmestraße.Foto: Stefan Jacobs

Nach zwei Stunden Arbeit geht's mit großem Hallo zum Gruppenfoto vor die Tür. Seit dem Morgen haben ein Dutzend ältere Damen ihren Kiezclub in der Bohnsdorfer Dahmestraße gewienert. Jetzt ist der Baustaub von der Toilettensanierung weg - und Zeit für die Frühstückspause. Also alle wieder rein an die Tafel im Saal mit der Theaterbühne. Neu in diesem Jahr ist, dass vier Geflüchtete helfen: drei aus Guinea, einer aus Syrien. Ein paar starke Männerarme konnten sie hier gut gebrauchen, erzählt Guillermo Ruiz von der "Sozialfabrik e.V.", die die Männer vermittelt hat. Ein Blick über die fröhliche Frühstückstafel zeigt, wie Integration funktionieren kann.

Der Kiezclub ist einer von zehn im Bezirk und seit mittlerweile 26 Jahren eine feste Anlaufstelle im luftig besiedelten Bohnsdorf. Das Programm reicht von Line Dance über Kaffeklatsch bis Yoga und Tai Chi. Ein buntes Programm, das monatlich rund 1100 Besucher lockt - und manche vor Vereinsamung bewahrt.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben