Geschirrspülersalz im Essen : Mercedes-Mitarbeiter im Krankenhaus

Von der Kantine in die Notaufnahme: 16 Mitarbeiter des Mercedes-Motorenwerk Marienfelde mussten am Donnerstagabend mit Verätzungen im Halsbereich ins Krankenhaus gebracht werden.

Saara Alten
Ein Krankenwagen war vor Ort. (Symbolbild)
Ein Krankenwagen war vor Ort. (Symbolbild)Foto: dpa

Die Feuerwehr ist am Donnerstagabend zu einem Großeinsatz im Mercedes-Motorenwerk Marienfelde ausgerückt. Dort war in der Kantine offenbar Speise- mit Geschirrspülersalz verwechselt worden. Nach Auskunft des Feuerwehr-Lagezentrums wurden 16 Menschen „mit Verätzungen im Rachen- und Halsbereich“ in umliegende Krankenhäuser gebracht. Keiner von ihnen sei schwer verletzt. Neben dem Einsatzleiter waren acht Rettungswagen sowie ein per Hubschrauber eingeflogener Notarzt an dem Einsatz beteiligt.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben