Gewalt an Berliner Schulen : Rat und Hilfe für Mobbingopfer

Für von Mobbing Betroffene gibt es in der Hauptstadt einige Unterstützungsangebote. Die wichtigsten Anlaufstellen im Überblick.

Ein Label, das abgelegt werden kann.
Ein Label, das abgelegt werden kann.Foto: Kai-uwe heinrich

Schulpsychologie

In jedem Bezirk gibt es ein Schulpsychologisches und Inklusionspädagogisches Beratungszentrum (SIBUZ). Eltern, Schüler und Lehrkräfte können sich beim Zentrum des Bezirks beraten lassen, in dem die Schule des Kindes liegt. Die Adressen und Telefonnummern findet man auf berlin.de.

Schulaufsicht

Für Probleme, die sich mit der Schule nicht klären lassen, ist die Schulaufsicht die nächsthöhere Instanz. Adressen und Telefonnummern: www.berlin.de/sen/bjf/ueber-uns/adressen/#schulaufsicht

Diskriminierung

-- Saraya Gomis ist die Antidiskriminierungsbeauftragte der Bildungsverwaltung und Ansprechpartnerin für Eltern, Schüler und Lehrkräfte. Kontakt: saraya.gomis@senbjf.berlin.de oder Tel. 90227-5817.

-- Das Beschwerdemanagement der Senatsbildungsverwaltung erreicht man unter Tel. 90227–6030 und Tel. 90227–5452

-- Die Beratungsstelle Adas (Anlaufstelle für Diskriminierungsschutz an Schulen) des Vereins Life e. V. erreicht man unter adas-berlin.de oder Tel. 0800-7245067.

-- Bei antisemitischen Vorfällen hilft das Kompetenzzentrum der Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Kontakt: beratung@zwst-kompetenzzentrum.de, Tel. 61080458.

Von Jugendlichen für Jugendliche

Auf dem Portal www.juuuport.de können sich Jugendliche von Jugendlichen, die sich als Scouts ausbilden ließen, kostenlos und anonym wegen Cybermobbing, Mobbing und anderem beraten lassen.

Telefonberatung

Beratung bei Sorgen und Krisen aller Art finden Kinder und Jugendliche anonym und kostenlos bei der „Nummer gegen Kummer“: Tel. 116111. Eltern wählen die Tel. 0800-1110550.

Ratgeber

Die „Berlin-Brandenburger Anti-Mobbing-Fibel“ richtet sich an Lehrkräfte, ist aber auch für Eltern informativ und hilfreich. Sie ist als Download verfügbar: www.bildungsserver.berlin-brandenburg.de/themen/gewaltpraevention/mobbing/anti-mobbing-fibel.

Zum Umgang mit Cybermobbing hat das Landesinstitut für Medien und Schule die Broschüre „Cybermobbing ist nicht cool“ herausgegeben. Diese und weitere Materialien findet man im Internet unter www.bildungsserver.berlin-brandenburg.de/themen/medienbildung/jugendmedienschutz1/sicherer-umgang-mit-internet-und-handy/cyber-mobbing.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben