• Gewitter in Berlin-Brandenburg: Unwetter beeinträchtigt S-Bahn und Flughafen Schönefeld
Update

Gewitter in Berlin-Brandenburg : Unwetter beeinträchtigt S-Bahn und Flughafen Schönefeld

Am Abend kam der Regen: Ein Blitz unterbrach am Vatertag vorübergehend die S-Bahn in Strausberg und sorgte für Verzögerungen am Flughafen Schönefeld.

Das Allianzhochhaus ist während eines heftigen Regenschauers mit Sturmböen nur unklar zu erkennen.
Das Allianzhochhaus ist während eines heftigen Regenschauers mit Sturmböen nur unklar zu erkennen.Foto: Paul Zinken/dpa

Am Tag schien die Himmelfahrtssonne mit aller Kraft, dann aber wurde es duster in Berlin: Vor allem im Südosten und Westen zwischen Zehlendorf und Treptow-Köpenick zuckten Blitze, es prasselte Starkregen mit teils mehr als zehn Litern pro Quadratmeter aus tiefhängenden Wolken.

Wegen eines Unwetterschadens war der Zugverkehr auf der Linie S 5 zwischen Strausberg und Strausberg Nord am Donnerstagabend vorübergehend unterbrochen.

Wie die S-Bahn mitteilte, war ein Stellwerk von einem Blitz getroffen worden. Nach etwa einer Stunde konnte die Strecke freigegeben werden. Nach Angaben der MeteoGroup hatte es in Strausberg Regenfälle von stündlich bis zu 40 Litern je Quadratmeter gegeben.

Am Flughafen Schönefeld kam es aufgrund des Gewitters zu Beeinträchtigungen bei der Abfertigung, teilte die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH auf Twitter mit.

Die Berliner Feuerwehr rückte am Abend zu sieben Einsätzen wegen Wasserschäden aus, nicht alle davon waren jedoch wetterbedingt. Drei Einsätze hatte es wegen heruntergefallener Äste gegeben. Laut einem Feuerwehr-Sprecher sei die Einsatzlage in Berlin trotz des Wetters jedoch nicht außergewöhnlich gewesen. Anders in Norddeutschland: Dort wüteten am Vatertag schwere Unwetter.

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!