• Gleisbauarbeiten bei der BVG: Nachts kein Halt am Kottbusser Tor – U8 teilweise eingeschränkt

Gleisbauarbeiten bei der BVG : Nachts kein Halt am Kottbusser Tor – U8 teilweise eingeschränkt

Nur alle 20 Minuten und kein Halt am Kotti – BVG-Fahrgäste müssen sich von 2. Februar bis 5. März auf Einschränkungen an der U8 einstellen.

Kein Halt am Kottbusser Tor – zumindest bis März.
Kein Halt am Kottbusser Tor – zumindest bis März.Foto: Christoph Soeder

20 Minuten auf die Bahn warten – die dann am Kottbusser Tor durchfährt. Das erwartet BVG-Fahrgäste ab diesem Sonntag, 2. Februar, bis zum 5. März - aber nur in den Nächten. Grund sind Gleisbauarbeiten der BVG.

Ab Sonntag überspringt die U-Bahnlinie 8 unter der Woche nachts für je einige Stunden den Halt Kottbusser Tor. Der Bahnhof wird jeweils von Sonntag- bis Donnerstagnacht zwischen 22 Uhr und etwa 1.30 Uhr nur von Ersatzbussen vom Hermannplatz angefahren, wie die BVG mitteilte.

[Rundum informiert über Rumkommen im Kiez – wir berichten wöchentlich aus den zwölf Berliner Bezirken. Unsere Leute-Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de]

Die U8 pendelt dabei zwischen den U-Bahnhöfen Heinrich-Heine-Straße und Hermannplatz im 20-Minuten-Takt. Am Kottbusser Tor bleibt der Zug aber nicht stehen, wie die BVG mitteilte. Zwischen den restlichen Bahnhöfen fahren die Züge laut BVG planmäßig. (Tsp/dpa)

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!