Für den Gedenkstättenchef Hubertus Knabe ist ein neues Exponat besonders wichtig.