Homophober Angriff in Kreuzberg : Mann mit Pflasterstein angegriffen

Ein Streit unter zwei Bekannten geriert außer Kontrolle - nach Polizeiangaben soll es um die sexuelle Orientierung eines der beiden Männer gegangen sein.

Polizei im Einsatz (Symbolbild).
Polizei im Einsatz (Symbolbild).Foto: Tsp

Bei einem homophoben Angriff am Dienstagnachmittag im Viktoriapark in Kreuzberg wurde ein Mann verletzt. Laut Polizei verletzte ein 30-Jähriger einen 32-Jährigen mit einem Pflasterstein. Demnach seien die beiden alte Bekannte, die sich im Park verabredet hatten.

Gegen 14.40 Uhr kam es zu einem Streit wegen der sexuellen Orientierung des 32-Jährigen. Daraufhin hob der 30-jährige Mann einen Pflasterstein auf und schlug ihn gegen den Kopf seines Bekannten.

Der Angegriffene erlitt eine Kopfplatzwunde und hielt nach dem Streit einen Polizeiwagen an. Die Polizeikräfte nahmen den Angreifer fest und brachten ihn zur Polizei, wo sie seine Daten erfassten. Anschließend wurde er auf freien Fuß gesetzt. (Tsp)

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen Tagesspiegel Plus 30 Tage gratis!