• Im Weihnachtsreiseverkehr: Verdächtiger Koffer behindert kurzzeitig Zugverkehr am Berliner Hauptbahnhof
Update

Im Weihnachtsreiseverkehr : Verdächtiger Koffer behindert kurzzeitig Zugverkehr am Berliner Hauptbahnhof

Am Berliner Hauptbahnhof wird am Sonntagmorgen ein herrenloses Gepäckstück entdeckt. Die Polizei sperrt Gleise, Züge fahren ohne Halt durch.

Der Europaplatz am Hauptbahnhof Berlin (Archivbild)
Der Europaplatz am Hauptbahnhof Berlin (Archivbild)Foto: Tsp/Kai-Uwe Heinrich

Die Polizei hat am Sonntagmorgen mitten im Weihnachtsreiseverkehr mehrere Gleise am Berliner Hauptbahnhof vorübergehend gesperrt. Grund war ein verdächtiger Koffer, der untersucht werden musste, teilte die Bundespolizei mit.

Gegen 10 Uhr gab es dann Entwarnung, der Inhalt des Koffers war ungefährlich.

Betroffen von der Sperrung waren die Gleise 11 bis 16. Regional- und Fernzüge fuhren am Hauptbahnhof ohne Halt durch. Ersatzhalt war der Bahnhof Zoo. Die Bahn riet Reisenden, ihre Verbindungen zu prüfen.

Mehrere S-Bahn-Linien waren während der polizeilichen Ermittlungen am Hauptbahnhof unterbrochen. (Tsp)

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!