Insolvente Fluggesellschaft : Air Berlin sollte offenbar neues Logo bekommen

Die insolvente Airline sollte künftig den Berliner Bären im Logo tragen - dazu kam es aber nicht mehr. Auch ein neuer Claim war geplant.

Magdalena Thiele
Kurz vor der Insolvenz sollte Air_berlin offensichtlich noch ein neues Logo bekommen.
Kurz vor der Insolvenz sollte Air_berlin offensichtlich noch ein neues Logo bekommen.Foto: dpa/Andreas Gebert

Wie die Seite airliners.de mitteilt, entwickelte die insolvente AirBerlin noch auf den letzten Metern ein neues Firmenlogo. Neben dem bekannten Schriftzug sollte zukünftig auch das Wappentier Berlins, der Bär teil des Markennamens werden. Das Vorhaben soll schon im Rahmen der Umstrukturierung im Herbst 2016 beschlossen worden sein. Air-Berlin Sprecher Ralf Kunkel bestätigte gegenüber airliners.de: "Wir wollten im Herbst dieses Jahres unseren neuen Markenauftritt platzieren. Da kam uns dann aber leider die Insolvenz dazwischen."

Auch der alte Claim hatte ausgedient. Nach "We fly Europe" und "The smart alternative" war neben dem neuen Logo als neuer Slogan "Up for more" im Gespräch. "Doch aus naheliegenden Gründen kam Beides nicht zum Einsatz", so Kunkel.

Trotz Logo, keine Klarheit

Als der arabische Großaktionär Etihad-Airlines die Zahlungen einstellte, hatte die verlustreiche Fluggesellschaft Mitte August Insolvenz angemeldet. Ein Großteil der insolventen Air Berlin wurde schließlich von der Lufthansa übernommen. Aufgrund einiger Ungereimtheiten fordern derzeit Linke, FDP und auch ein Fachmann der Berliner CDU einen Untersuchungsausschuss, um Licht in die Vorgänge der Air-Berlin-Pleite zu bringen.

Auch das neue Logo kann aber die Vorwürfe nicht entkräften, der Vorstand habe sukzessiv auf die Insolvenz hingearbeitet. Laut airliners.de wurde es nämlich bereits vom ehemaligen CEO Stefan Pichler in Auftrag gegeben.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

8 Kommentare

Neuester Kommentar