Klimaschutz : BUND startet Kampagne für Schüler

Die Naturschutzorganisation BUND will in einer bundesweiten Bildungskampagne unter dem Titel "Klima und Energie" Schülern die Zusammenhänge des Klimawandels veranschaulichen.

Berlin - "Es ist uns ganz besonders wichtig, Jugendliche als Akteure einer Energiewende anzusprechen", sagte der Projektleiter der Aktion, Sören Janssen, beim Auftakt in der Waldorfschule in Berlin-Kreuzberg. Mit großformatigen Diaprojektionen, Musik und Textbotschaften soll das Thema bundesweit rund 500.000 Schülern ab elf Jahren näher gebracht werden.

Anders als der Dokumentarfilm des ehemaligen US-Vizepräsidenten Al Gore, "Eine unbequeme Wahrheit", zeige die Vorführung unter dem Titel "Klima und Energie" nicht nur die dramatischen Umweltbelastungen, sagte die stellvertretende BUND-Vorsitzende Brigitte Dahlbender. Den Schülern würden auch alternative Verhaltenweisen gezeigt, damit sie merkten, dass sich handeln lohne.

Kinder und Jugendliche fühlten sie sich oft beim Verständnis globaler Zusammenhänge überfordert, sagte Dahlbender. Allerdings müssten sie die Folgen von Energieverschwendung und Klimazerstörung tragen. (tso/ddp)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar