Kriminalität : 15-Jähriger prügelt Rentner nieder

Ein 15-jähriger Jugendlicher hat in Mitte einen Rentner niedergeschlagen. Zusammen mit dem Direktor der nahe gelegenen Schule und der Polizei fand der 68-Jährige den Täter.

Berlin - Der Vorfall ereignete sich am Dienstagmorgen. Zuvor war der Mann aus einer Gruppe Jugendlicher heraus in der Berolinastraße von dem späteren Täter sowie einem 13-Jährigen angerempelt worden, teilte ein Polizeisprecher mit.

Als sich der Mann den beiden zuwandte, nahmen diese sofort eine aggressive Haltung ein. Der Ältere habe dem 68-Jährigen derart gegen den Kopf geschlagen, dass er zu Boden ging. Ob das 13-jährige Kind auch zugeschlagen hat, ermittelt die Polizei derzeit. Der Rentner ging nach dem Vorfall in eine nahe gelegene Schule, da er dort die Täter vermutete. Der Direktor alarmierte daraufhin die Polizei. Zusammen machten sie die Jugendlichen ausfindig.

Beide gaben zu, eine Auseinandersetzung mit einem älteren Mann gehabt zu haben. Worum es in diesem Streit ging, wird noch ermittelt, wie der Sprecher weiter sagte. Die 13- und 15-Jährigen wurden nach Anzeigenerstattung ihren Vätern übergeben. (tso/ddp)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!