Kriminalität : Massenschlägerei zwischen Jugendlichen verhindert

Die Berliner Polizei hat am Dienstagnachmittag erneut eine verabredete Massenschlägerei zwischen Jugendgruppen in Neukölln verhindert. Ein anonymer Anrufer habe die Polizei am Vormittag über den Treffpunkt informiert.

Berlin - Dem anonymen Anrufer zufolge, wollten sich mindestens 50 Jugendliche in der Drorystraße treffen, um dort ihre Konflikte gewaltsam auszutragen, sagte ein Polizeisprecher. Zwischen 15 und 17 Uhr kontrollierten Polizisten daraufhin am geplanten Treffpunkt sowie in der Braunschweiger und der Zeitzer Straße mehrere Dutzend Jugendliche.

Gegen 22 Personen im Alter zwischen 14 und 18 Jahren erteilten die Beamten Platzverweise, wie der Sprecher sagte. Der Hintergrund der geplanten Auseinandersetzung ist derzeit unklar. In der Vergangenheit war es in Berlin wiederholt zu körperlichen Auseinandersetzungen zwischen Schülergruppen gekommen. (tso/ddp)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar