Landesbranddirektor Berlin : Ist der neue Feuerwehr-Chef gefunden?

Das jetzige Chef der Berliner Feuerwehr geht in den Ruhestand. Wer wird Nachfolger? Ein Name kursiert bereits.

Der Chef nimmt Abschied von der Truppe.
Der Chef nimmt Abschied von der Truppe.Foto: Feuerwehr

Die Senatsinnenverwaltung hält sich bedeckt: Wer ab 1. August als neuer Landesbranddirektor die Berliner Feuerwehr führen wird, dazu gibt es offiziell kein Wort. Lediglich, dass der neue Chef Ende Juli, wenn Wilfried Gräfling in Pension geht, offiziell ins Amt eingeführt wird. Ein Name kursiert seit Ende April: Karsten Homrighausen, 50 Jahre alt, seit Mai 2016 Landesbranddirektor in Baden- Württemberg. Er ist promovierter Chemiker, hatte Führungsposten in der Landesfeuerwehrschule, in der Branddirektion Stuttgart, gilt als Experte für Katastrophenschutz und ist zuständiger Referatsleiter im baden-württembergischen Innenministerium.

Das Tagesspiegel-Portrait

Chef der Berliner Feuerwehr: Einer, der die Ruhe bewahrt: 35 Jahre im Dienst der Berliner Feuerwehr, zwölf Jahre als Chef: Jetzt geht Wilfried Gräfling in den Ruhestand. Hier erzählt er von schlimmen Einsätzen, Sparzwängen – und seinem größten Kampf.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

Autor

2 Kommentare

Neuester Kommentar