Leserbeitrag : "Kleingärten vor dem Aus beschützen"

Unsere Bilderstrecke zeigt: Müll und Vandalismus gehören zum Berliner Alltag. Weshalb unser Leser eine Lanze für die kleinen grünen Oasen bricht.

Klaus Borrmann
Dieser Kleingarten in Wilmersdorf musste 2011 einer Nobelbebauung Platz machen.
Dieser Kleingarten in Wilmersdorf musste 2011 einer Nobelbebauung Platz machen.Foto: Klaus Borrmann

Diese Fotosammlung ist erschreckend. Ich möchte auch kein weiteres "Ekelbild" hinzufügen, denn es sind schon mehr als genug. Allerdings möchte ich eine Lanze für unsere vielgeschmähten Kleingärtner brechen, die völlig unentgeltlich für gepflegte grüne Oasen in diesem offenbar im Dreck erstickenden Berlin sorgen. Hier also ein Bild unseres eigenen Kleingartens, der im Jahr 2011 einer Nobelbebauung weichen musste. Tatort: Berlin-Wilmersdorf, Kolonie Württemberg, Düsseldorfer / Ecke Württembergische Straße.

Spießbürgerimage hin oder her, hier haben unsere vier Kinder mit uns glückliche, naturnahe Stunden verbracht. Ich plädiere also dafür, die noch vorhandenen Kleingärten vor dem Aus zu beschützen. Den Müll in der Stadt klaglos zu entsorgen und Verursacher zur Kasse zu bitten. Dafür bitte ich Sie, mit Ihren Berichten einzutreten.

Mit freundlichen Grüßen

Klaus Borrmann

Müll, Dreck und Vandalismus in Berlin
Zwischen zwei Straßenbäumen am Volkspark Wilmersdorf wurde offenbar ein Auto abgefackelt. Man macht einen Bogen um die Absperrung - und vielleicht ein Foto dieses für Berlin fast alltäglich gewordenen Vandalismus.Weitere Bilder anzeigen
1 von 189Foto: Hea-Ran Kim-Harttung
16.07.2021 15:48Zwischen zwei Straßenbäumen am Volkspark Wilmersdorf wurde offenbar ein Auto abgefackelt. Man macht einen Bogen um die Absperrung...

Schicken auch Sie Ihre Fotos an: Leserbilder@tagesspiegel.de

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen Tagesspiegel Plus 30 Tage gratis!