Leute-Newsletter aus den Bezirken : Belohnung für Hinweise auf Vandalen

An diesem Dienstag erscheinen die Leute-Newsletter wieder aus Marzahn-Hellersdorf, Tempelhof-Schöneberg und Spandau. Hier schon mal einige Themen.

Jedes Jahr eine Attraktion in den Gärten der Welt: die Kirschblüte. (Archivbild)
Unbekannte haben in den Gärten der Welt Kirschbäume gefällt.Foto: Kitty Kleist-Heinrich

Ingo Salmen meldet aus MARZAHN-HELLERSDORF das Folgende: Vandalismus in den Gärten der Welt: Bezirk will Belohnung für Hinweise aussetzen +++ „Bäderbetriebe sehen Bedarf“: Sportstadtrat macht neue Hoffnung auf Freibad +++ Was Leserinnen und Leser zur Weide im Wuhletal sagen +++

Sigrid Kneist hat sich in TEMPELHOF-SCHÖNEBERG umgesehen: Flüchtlingsunterkunft Daimlerstraße ist frei: Welche Pläne gibt es für das Areal? +++ Spielplätze, Wachschutz an der Schule, Milieuschutzgebiete: Neues aus der BVV +++ Der Bahnübergang Säntisstraße wird am Donnerstag gesperrt +++ Vandalismus am Gemeinschaftshaus Lichtenrade +++ Saisonbeginn in der Naturschutzstation Marienfelde +++

Die Themen aus SPANDAU von Robert Klages: Politischer Sadomasochismus im Rathaus – oder AfD-Taktik? +++ Debatte um Kita- Broschüre „Murat spielt Prinzessin“ +++ „Diktat der Senatskanzlei“: Kleebank sauer über Terminverschiebung der Bürgermeisterrunde +++ Warum die GSG9 nach Spandau zieht +++ Warum der Schulentwicklungsplan nur drei Seiten hat +++ Exklusiv: Konditorei Fester verrät Geheimrezept für Spandaus besten Eierlikör +++

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!