Leute-Newsletter : Fake News, Gedenken und ein Parkrennen

Am Mittwoch erscheinen die neuen Bezirksnewsletter aus Reinickendorf, Mitte und Neukölln. Hier schon mal eine Themenvorschau.

In der Hasenheide findet samstags der parkrun statt.
In der Hasenheide findet samstags der parkrun statt.Foto: Doris Spiekermann-Klaas

Auch in REINICKENDORF gibt es Fake News, Verschwörungstheorien und Überfälle, die nie stattfanden, stellt Gerd Appenzeller fest, der bei der Polizei recherchiert hat +++ Außerdem: Die Bildungssenatorin spricht von Lehrermangel, aber ihr Staatssekretär rechnet ein Überangebot vor +++

Aus MITTE berichtet Laura Hofmann über die Stele, die auf dem Rathausvorplatz in Wedding an die NS-Widerstandskämpfer Elise und Otto Hampel erinnern soll – was sagt die Künstlerin? +++ Baustadtrat Ephraim Gothe fordert weniger Sonderveranstaltungen auf dem Alexanderplatz und höhere Qualitätsanforderungen für die Nutzer +++ Fahren die Mitarbeiter des Bezirksamts bald mit Dienstfahrrädern des insolventen Anbieters Obike zur Arbeit? +++

Madlen Haarbach meldet sich aus NEUKÖLLN. Nachbarschaft: Beim parkrun samstags gemeinsam durch die Hasenheide rennen +++ Tipp: Neukölln kann man jetzt auch vernaschen +++ Flashmob gegen Plastikmüll +++ Lösungen für das steigende Grundwasser im Blumenviertel +++ Zum Stand der Energiewende in Neukölln +++ Sondernutzungen für Schankgärten +++

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!