Leute-Newsletter : Kaputte Fahrstühle und gescheiterte Verhandlungen

An diesem Freitag erscheinen die Bezirks-Newsletter aus Charlottenburg-Wilmersdorf und Mitte. Hier schon mal einige Themen.

Keine Barrierefreiheit bei der BVG: Immer wieder sind Fahrstühle kaputt.
Keine Barrierefreiheit bei der BVG: Immer wieder sind Fahrstühle kaputt.Foto: Mike Wolff

Aus CHARLOTTENBURG-WILMERSDORF berichtet Cay Dobberke über einen 20-Jährigen, der das geschlossene Café Brel am Savignyplatz als Bar neu eröffnen will +++ Gescheiterte Verhandlungen: Kann die Ausstellung „The Story of Berlin“ im Ku’damm-Karree bleiben? +++ Der umstrittene Umbau des Olivaer Platzes hat begonnen – und die BVV lädt noch einmal zur Bürgerversammlung ein +++ Laura Hofmann meldet sich aus Mitte mit folgenden Themen: +++ Mitte gestalten: Auf der Karl-Marx-Allee entstehen sechs neue Pavillons +++ Mitte leben: Projektbüro „Berlin entwickelt neue Nachbarschaften“ gestartet +++ Kaputte Fahrstühle: Bei der Barrierefreiheit kann die BVG noch dazu lernen +++

Die „Leute“-Newsletter vom Tagesspiegel aus den Berliner Bezirken gibt’s kostenlos unter www.tagesspiegel.de/leute

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!