Leute-Newsletter : Schlösser im Osten, Gefährder im Westen

An diesem Dienstag erscheinen die Leute-Newsletter aus Marzahn-Hellersdorf, Spandau und Tempelhof-Schöneberg. Hier schon mal einige Themen.

2016 wurde das Schloss Biesdorf saniert, 2018 wird es nun 150 Jahre alte.
2016 wurde das Schloss Biesdorf saniert, 2018 wird es nun 150 Jahre alte.Foto: Kitty Kleist-Heinrich

Aus MARZAHN-HELLERSDORF berichtet Ingo Salmen: +++ Eine Einladung an Franziska Giffey +++ Finanzierung, Ausrichtung: Noch viele offene Fragen zum Schloss Biesdorf +++ Berlin und Brandenburg zahlen: Planung der Ortsumfahrung Ahrensfelde kann weitergehen +++

André Görke schreibt aus SPANDAU über diese Themen: +++ Tipps, Tipps, Tipps: Unser Osterferien-Spezial +++ Flugzeugabsturz in der Scharfen Lanke +++ Endlich am Ziel: Schwimmblog klärt Historie von Freibad Staaken +++ 3D-Zebrastreifen für Kladow: Best of Bezirksverordnetenversammlung +++ Nachbarin, 20: Berlin, es nervt! +++

Und aus TEMPELHOF-SCHÖNEBERG meldet sich Sigrid Kneist mit folgenden Schlagzeilen: +++ Ausgebremst: Kein Bahnübergang für Behinderte +++ Ausgespielt: Gesperrte Sportplätze +++ Hängengeblieben: Wahlplakate aus dem vergangenen Jahr +++ Ausreisepflichtig: Diskussion um Gewahrsam für islamistische Gefährder +++

Die Bezirksnewsletter „Leute“ können Sie kostenlos abonnieren.

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!