Leute-Newsletter : Von Volksfesten, Freibädern und dem Absturz eines Rosinenbombers

Am Dienstag erscheinen die Bezirks-Newsletter aus Spandau, Tempelhof-Schöneberg und Marzahn-Hellersdorf  – diesmal mit diesen Themen.

Gerhard Haupt hat 1948 als 9-Jähriger erlebt, wie ein Rosinenbomber in dieses Haus gestürzt ist.
Gerhard Haupt hat 1948 als 9-Jähriger erlebt, wie ein Rosinenbomber in dieses Haus gestürzt ist.Foto: Thilo Rückeis

Auch Newsletter-Autoren machen mal Urlaub. Darum übernimmt Robert Klages nun für drei Wochen den SPANDAU-Newsletter von André Görke: +++ Geschichtsverein ist sauer auf die CDU +++ Spandau in Gebärdensprache +++ Fehlbuchungen bei der CDU +++ Kein Sommerloch im Bezirk +++ Warum Berlin nicht Spandau ist – wenn es um Angeln und Lotto geht.

Sigrid Kneist meldet sich aus TEMPELHOF-SCHÖNEBERG: +++ Vor 70 Jahren: Gerhard Haupt erlebte den ersten Absturz eines Rosinenbombers in Berlin +++ Wetten und Party: Traber-Derby und Deutsch-Amerikanisches Volksfest in Mariendorf +++ Koschere Kuscheltiere in der Malzfabrik.

Und Ingo Salmen hat sich in MARZAHN-HELLERSDORF umgehört: +++ Britische „avenidas“-Debatte: Studierende übermalen Kipling-Gedicht an Universität Manchester +++ Stabwechsel an der Alice-Salomon-Hochschule: Warum Uwe Bettig als Rektor aufhört und was seine Nachfolgerin Bettina Völter vorhat +++ Debatte um ehemaliges Wernerbad geht weiter.

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!