Lichtenberg : Fremdenfeindliche Beleidigungen

Ein 37-jähriger Türke wurde in Lichtenberg von einem Betrunkenen mit ausländerfeinlichen Äußerungen beschimpft.

Berlin - Der betrunkene 47 Jahre alte Mann hatte in einem Imbiss in der Weitlingstraße zunächst Gäste belästigt, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Als er von dem türkischen Mitarbeiter aufgefordert wurde, die Gäste in Ruhe zu lassen, beschimpfte und beleidigte der 47-Jährige den Mitarbeiter mehrfach. Der Betrunkene wurde von herbeigerufenen Beamten vorläufig festgenommen. Aufgrund der fremdenfeindlichen Motivation ermittelt der polizeiliche Staatsschutz.

Der Weitlingkiez gilt in Berlin als Hochburg von Neonazis. Das Quartier steht unter ständiger polizeilicher Beobachtung. Im Mai vergangenen Jahres war dort der kurdischstämmige Berliner Linkspartei.PDS-Abgeordnete Giyasettin Sayan von Unbekannten angegriffen und verletzt worden. (ddp)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!