Massenschlägerei in Park : 40 Personen schlagen in Schlosspark aufeinander ein

Vierzig Personen sollen sich über Social Media in Pankow für eine Massenschlägerei verabredet haben. Auslöser war die sexuelle Belästigung einer 13-Jährigen.

Blaulicht der Polizei.
Polizei im Einsatz (Symbolbild).Foto: dpa

Am Dienstagabend attackierte eine 30-köpfige Gruppe aus Jugendlichen und jungen Erwachsenen eine 10-köpfige Gruppe im Schlosspark in Buch (Pankow). Die Personen sollen kurz nach 18 Uhr mit Fäusten und Stöcken aufeinander eingeschlagen haben, wie die Polizei am Mittwochmorgen mitteilte.

Dabei sollen mindestens sechs Beteiligte im Alter zwischen 16 und 24 Jahren leicht verletzt worden sein. Eine 20-Jährige soll Reizgas eingesetzt haben. Als die Polizei eintraf, flüchteten die Teilnehmer der Schlägerei. Die Polizei dursuchte nach einem richterlichen Dursuchungsbeschluss einen benachbarten Jugendclub. Dort konnten die Verdächtigten gefunden und überprüft werden.

Der Grund für die Auseinandersetzung soll eine bereits angezeigte sexuelle Belästigung einer 13-Jährigen gewesen sein. Offenbar verabredeten sich die Kontrahenten über eine Social Media Plattform zu dem Treffen im Park. Die Polizei ermittelt nun unter anderem wegen Landfriedensbruchs und gefährlicher Körperverletzung. (lro)

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen Tagesspiegel Plus 30 Tage gratis!