zum Hauptinhalt
 Ein Intensivpflegerin ist auf der Covid-19 Intensivstation im Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden mit der Versorgung einer Corona-Patientin, die an einen ECMO-Gerät angeschlossen ist, beschäftigt.
© dpa
Tagesspiegel Plus

Beatmung, Entzündungshemmer und Antikörper : Mit diesen Therapien kämpfen Ärzte um das Leben ihrer Covid-19-Patienten

Die Medizin versteht das Coronavirus immer besser. Dadurch stehen mehr Behandlungsmethoden in der Klinik zur Verfügung. Und immer öfter lässt sich ein schwerer Covid-19-Verlauf durch neue Medikamente ganz verhindern. Ein Überblick

| Update:

Es blieb den Ärztinnen und Ärzten und den Pflegekräften nicht viel Zeit, um nach den Belastungen der zweiten und dritten Welle der Coronapandemie mal durchzuschnaufen. Nun, wenige Monate nach dem gefühlten Ende der dritten Welle füllen sich die Normal- und Intensivstationen der Krankenhäuser nicht nur in Berlin wieder mit Patientinnen und Patienten, bei denen die Erkrankung mit Covid-19 einen schweren Verlauf nimmt.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden