• Mehrere Verletzte in Berlin-Mitte: Autofahrer ohne Führerschein baut Unfall und flieht vor Polizei

Mehrere Verletzte in Berlin-Mitte : Autofahrer ohne Führerschein baut Unfall und flieht vor Polizei

Am Dienstag hat sich ein Autofahrer eine Verfolgungsjagd mit der Polizei durch Berlin-Mitte geliefert. Zuvor hatte er einen Taxifahrer bespuckt.

Die Polizei (Symbolbild).
Die Polizei (Symbolbild).Foto: Roland Weihrauch

Ein Autofahrer hat in Berlin-Mitte einen Verkehrsunfall verursacht und ist vor der Polizei geflohen. Zunächst habe der 33-Jährige laut Zeugenaussagen vor dem Hauptbahnhof einen Taxifahrer bespuckt und beleidigt, teilte die Polizei am Dienstag mit. Einen weiteren Taxifahrer habe er am Montag mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Als Polizisten ihn später in seinem Auto vor einer roten Ampel umstellt hätten, sei er mit seinem Wagen gegen ein Taxi gefahren.

[In unseren Leute-Newslettern berichten wir wöchentlich aus den zwölf Berliner Bezirken. Die Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de]

Dabei wurden eine 39-jährige Frau im Taxi und zwei Einsatzkräfte verletzt.

Bei der anschließenden Flucht raste der Mann, der keinen Führerschein besitzt, über die Invalidenstraße in Richtung Heidestraße. Hupend sei er über einen Gehweg gefahren, Passanten hätten zur Seite springen müssen. (dpa)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

6 Kommentare

Neuester Kommentar