Michael Müller : Hertha-Stadion: "Offenheit im Senat für Neubau"

Umbau ist vom Tisch. Neubau? „Es gibt eine Offenheit im Senat, dem nachvollziehbaren Wunsch des Vereins nachzukommen“, sagt der Regierende.

Wenn der Vermieter vorbeikommt: Michael Müller (Regierender) und Hertha-Chef Werner Gegenbauer (Mieter) im Mai 2015.
Wenn der Vermieter vorbeikommt: Michael Müller (Regierender) und Hertha-Chef Werner Gegenbauer (Mieter) im Mai 2015.Foto: Imago

Der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) steht dem Neubau eines Fußballstadions für Hertha BSC am Rand des Olympiaparks grundsätzlich positiv gegenüber. „Es gibt da eine Offenheit im Senat, dem nachvollziehbaren Wunsch des Vereins nachzukommen“, sagte Müller nach der Sitzung der Landesregierung. Innen- und Sportsenator Andreas Geisel (SPD) sei gerade dabei, „auszuloten, ob das auch geht“.

"Olympiastadion sollte nie Fußballstadion werden"

Zur Ankündigung Geisels, dass es keinen fußballgerechten Umbau des Olympiastadions auf Kosten des Landes Berlin geben werde, von 200 Millionen Euro war die Rede, sagte der Regierende am Dienstag: „Wir haben immer gesagt, dass aus dem Olympiastadion kein Fußballstadion werden soll“. Es sei bei den Plänen, die jetzt ad acta gelegt wurden, um eine „rückbaubare“ Variante gegangen. Die Nutzung als Leichtathletikstadion sollte weiterhin möglich bleiben.

Im Oktober geht es weiter im Sportausschuss

Aber nun bleibt das „Oly“, wie es ist. Da sind sich auch die Sportexperten in der rot-rot-grünen Koalition einig. Bis Oktober wird sich der Sportausschuss des Abgeordnetenhauses erneut mit den Problemen befassen, die gelöst werden müssen, bevor Hertha eine eigene Fußballarena bekommt. Dazu gehören: Die Einigung auf einen Erbpachtvertrag, die Klärung von Lärm- und Denkmalschutzfragen und der Umgang mit den unmittelbar betroffenen Anwohnern.

Hertha will ein kleineres, enges Stadion wie berichtet selbst finanzieren und nahe dem U-Bahnhof Olympiastadion bauen. Der Verein ist bis 2025 Mieter im Olympiastadion.

So könnte das umgebaute Olympiastadion aussehen
Die andere Idee, Stand: Mai 2018. Auch der Senat hat sich mit dem Architekturbüro gmp Gedanken zum Umbau des Olympiastadions gemacht.Weitere Bilder anzeigen
1 von 20Simulation: gmp/Senat
22.05.2018 16:39Die andere Idee, Stand: Mai 2018. Auch der Senat hat sich mit dem Architekturbüro gmp Gedanken zum Umbau des Olympiastadions...
Ideen und Bilder: So soll das Hertha-Stadion aussehen
Stand Mai 2018: So soll das neue Stadion liegen, das Hertha BSC sich wünscht - ganz am Rand des Olympiaparks. Links das Olympiastadion, rechts unten der U-Bahnhof.Weitere Bilder anzeigen
1 von 14Simulation: Hertha BSC/AS+P
18.05.2018 07:51Stand Mai 2018: So soll das neue Stadion liegen, das Hertha BSC sich wünscht - ganz am Rand des Olympiaparks. Links das...

Lesen Sie mehr im Tagesspiegel

- Warum hießen die Hertha-Fans eigentlich "Frösche"? - -

- Mai 1998: "Stadionneubau ist die beste Lösung". Enges Stadion, keine Laufbahn, Denkmalschutz, Standort Olympiapark - alles schon mal dagewesen. "Neubau wäre die beste Lösung", sagte der Senator. 

- Was will der Eigentümer mit dem Stadion machen, wenn der Mieter nicht mehr will?

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

14 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben