Mitarbeiter-Umfrage : Wie zufrieden sind Pflegekräfte?

In 35 Pflegeheimen werden die Fragebögen verteilt, weitere Teilnehmer sind willkommen. Auch Betriebsräte helfen bei Tagesspiegel-Umfrage.

Altenpfleger Ferdi Cebi versorgt einen Patienten. Der Paderborner Pfleger hatte bei einer Diskussion mit Angela Merkel auf die Situation der Altenpfleger aufmerksam gemacht.
Altenpfleger Ferdi Cebi versorgt einen Patienten. Der Paderborner Pfleger hatte bei einer Diskussion mit Angela Merkel auf die...Foto: Guido Kirchner/dpa

Der Tagesspiegel startet in dieser Woche eine großangelegte Befragung der Pflegekräfte in den Berliner Pflegeheimen. Neben vielen Trägern helfen auch Personalvertretungen in den Einrichtungen bei der Verteilung der Fragebögen an die jeweils festangestellten Pflegefach- und -hilfskräfte. Ziel ist es zu erheben, wie zufrieden die festangestellten Pflegekräfte mit den Arbeitsbedingungen in ihrer Pflegeeinrichtung sind. Die Ergebnisse der Umfrage werden in den Vergleichstabellen der kommenden Neuausgabe des Tagesspiegel-Magazins „Pflege“ veröffentlicht. Dilek Kalayci, die Berliner Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung unterstützt die Umfrage, ebenso wie die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi Berlin-Brandenburg.

Der Tagesspiegel hatte zunächst die Pflegeheimleitungen um Mithilfe bei der Verteilung der Fragebögen in der jeweiligen Einrichtung gebeten. 35 Pflegeheime mit rund 1600 festangestellten Pflegekräften haben sich bisher dazu bereit erklärt. Diese erhalten im Laufe dieser Woche die Fragebögen. Die unterstützenden Pflegeheime zeigen damit öffentlich ihr großes Interesse an Transparenz für diejenigen, die eine Pflegeheimplatz suchen, und die Bereitschaft, sich mit der Arbeitszufriedenheit ihrer Mitarbeiter im Vergleich mit anderen Arbeitgebern auseinanderzusetzen. Dafür erhalten sie zum Erscheinen des Pflegemagazins das Tagesspiegel-Transparenzsiegel.

Zusätzlich hatten sich auch Betriebsräte gemeldet, um die Umfrage zu unterstützen. Der Tagesspiegel bittet nun weitere Personalvertretungen der Berliner Pflegeheime darum, den Pflegekräften die Chance zur Teilnahme an der Umfrage zu ermöglichen. Wenn Sie als Betriebsrat in Ihrem Pflegeheim die Fragebögen an die Pflegekräfte verteilen möchten, nehmen Sie bitte Kontakt auf zu dem verantwortlichen Redakteur Ingo Bach per Email an ingo.bach@tagesspiegel.de. Auch Pflegekräfte, die in einem Berliner Pflegeheim festangestellt sind, können den Fragebogen unter der genannten Email-Adresse direkt anfordern. Die Umfrage läuft noch bis Ende Juli.

Der Fragebogen enthält Fragen zur Zufriedenheit in fünf Komplexen: Gesamtzufriedenheit mit dem Arbeitgeber, Zufriedenheit mit den Arbeitsbedingungen, mit der Entlohnung, mit dem Arbeitsklima und der Zufriedenheit mit der Berufswahl im Allgemeinen. Diese sind durch einfaches Ankreuzen schnell zu beantworten. Die Fragebogen können anonymisiert in einem vorfrankierten Rückumschlag an das mit der Auswertung beauftragte IGES-Institut Berlin zurückgesandt werden. (Tsp)

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!