Mordverdacht in Marzahn : 53-Jährige tot im Flur gefunden – Sohn festgenommen

Am Dienstagmorgen wurde in Marzahn eine 53-jährige Frau in einem Plattenbau tot aufgefunden. Ihr Sohn ist dringend tatverdächtig. 

Die Leiche der 53-Jährigen soll am Dienstagnachmittag obduziert werden. 
Die Leiche der 53-Jährigen soll am Dienstagnachmittag obduziert werden. Foto: Friso Gentsch/dpa

In Marzahn soll ein 33-jähriger Mann seine Mutter getötet haben. Der Leichnam der 53 Jahre alten Frau wurde am Dienstagmorgen um 5.45 Uhr im Hausflur eines Plattenbaus in Borkheider Straße gefunden, dann wurde die Polizei alarmiert. Wer die Frau gefunden hat, konnte die Polizei zunächst nicht sagen.

Den Angaben zufolge deuten die Umstände auf ein Tötungsdelikt hin. Das betrifft sowohl die sogenannte Auffindesituation der Leiche als auch Details, die von den Beamten vor Ort herausgefunden wurden. Nähere Details wollte die Polizei unter Verweis auf die laufenden Ermittlungen nicht nennen.

33-Jähriger in der Nähe des Hauses festgenommen

Die Beamten konnte noch in der Nähe des Wohnhauses den 33-jährigen Sohn der getöteten Frau finden und festnehmen. Seit 10 Uhr sind die Ermittler der ersten Mordkommission des Landeskriminalamtes vor Ort.

[Lesen Sie alle wichtigen Polizei-Meldungen aus Berlin auch in unserem Polizei Blog]
Der Sohn steht unter dringendem Tatverdacht. Die Leiche seiner Mutter soll nach am Dienstagnachmittag von der Rechtsmedizin obduziert werden, teilte die Generalstaatsanwaltschaft mit. Der 33-Jährige befindet sich nun im Gewahrsam. 

[In unseren Leute-Newslettern berichten wir wöchentlich aus den zwölf Berliner Bezirken. Die Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de]

Am Mittwoch soll darüber entschieden werden, ob ein Haftbefehl beantragt und der Verdächtige einem Richter vorgeführt wird.

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!