Nach Flucht vor Polizei : Motorradfahrer tödlich verunglückt

In Lankwitz ist in der Nacht zu Mittwoch ein 27-Jähriger tödlich verunglückt. Er war auf der Flucht vor der Polizei, die in kontrollieren wollten.

Notarzteinsatz - Symbolbild.
Notarzteinsatz - Symbolbild.Foto: picture alliance / dpa

Bei einem Unfall in Lankwitz ist ein Motorradfahrer in der Nacht zu Mittwoch ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, bemerkte ihn die Besatzung eines Funkwagens gegen 1.45 Uhr am Kamenzer Damm, Ecke Malteserstraße, als er ihnen sehr langsam entgegenkam.

Weil sie ihn daraufhin kontrollieren wollten, fuhren sie hinter ihm her. Er beschleunigte seine Suzuki und fuhr über die Paul-Schneider-Straße in Richtung Leonorenstraße weg. Die Beamten folgten ihm. Kurz vor der Siemensstraße kam der Motorradfahrer in einer Linkskurve der Leonorenstraße nach rechts ab, touchierte den Bordstein, kippte nach rechts und prallte gegen einen Baum und einen Schutzpfosten.

Der 27-Jährige erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Die Polizisten begannen sofort mit der Reanimation, trotzdem starb der Mann kurz darauf in einer Klinik. Ermittlungen ergaben, dass die Suzuki nicht zugelassen und nicht versichert war, der Mann hatte keine gültige Fahrerlaubnis. Tsp

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen Tagesspiegel Plus 30 Tage gratis!