Nach Rücktritt von Ingo Senftleben : Brandenburger CDU wählt einstimmig neuen Vorsitzenden

Am Dienstag wählte die Brandenburger CDU-Fraktion Jan Redmann zum neuen Vorsitzenden. Der 39-Jährige war der einzige Kandidat.

Jan Redmann nach der Landtagswahl. Am Dienstag wurde er zum neuen Fraktionsvorsitzenden der Brandenburger CDU gewählt.
Jan Redmann nach der Landtagswahl. Am Dienstag wurde er zum neuen Fraktionsvorsitzenden der Brandenburger CDU gewählt.dpa

Die CDU-Fraktion im Brandenburger Landtag hat Jan Redmann am Dienstag einstimmig zum Nachfolger von Ingo Senftleben an der Spitze gewählt. Damit votierten auch die Kritiker von Senftleben für den bisherigen Parlamentarischen Geschäftsführer. Redmann war der einzige Kandidat.

Die Fraktion will vor weiteren wichtigen Sondierungsgesprächen mit der SPD für eine mögliche rot-schwarz-grüne Regierungskoalition ein Signal der Geschlossenheit senden. Möglich wäre auch ein rot-grün-rotes Bündnis. Die SPD hatte Stabilität eingefordert.

Ingo Senftleben war zuvor wegen eines Machtkampfes zwischen dem konservativen und dem liberalen Flügel als Landeschef zurückgetreten und als Fraktionschef nicht mehr angetreten. Der Abgeordnete Frank Bommert, ein Gegner Senftlebens, unterstützte Redmann. „Wir haben uns auf einen gemeinsamen Weg geeinigt“, sagte Bommert kurz vor der Wahl. Er hatte ursprünglich gegen Redmann kandidieren wollen. Dem Vernehmen nach sollen in den neuen Vorstand auch bisherige Kritiker Senftlebens integriert werden.
Der Landeschef der Jungen Union, Julian Brüning, will Redmann nun ebenfalls unterstützen: „Ich hoffe, dass wir heute mit einer Stimme sprechen.“ Er hatte sich in der vergangenen Woche noch gegen Senftleben gewendet. (dpa)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

1 Kommentar

Neuester Kommentar