NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

.



Berlin - Sie kamen 2015 als Kriegsflüchtlinge, doch das war aus Sicht der Ermittler Tarnung: Gegen zwei Syrer hat am Donnerstag vor dem Kammergericht der Prozess wegen Mitgliedschaft in islamistischen Terrororganisationen begonnen. Abdulmalk A., 31, und Anas Ibrahim Al S., 26, sollen bei der dschihadistischen Al-Nusra-Front gegen Assad-Truppen gekämpft haben, A. sogar als Befehlshaber. 2014 habe er sich der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) angeschlossen. Beide sollen spätestens 2012 als Terroristen gekämpft haben. Nach Streit habe er den IS verlassen. A. und Al S. wurden im Mai 2017 festgenommen. Für A. kündigten die Verteidiger eine Aussage an. K.G.

Bode-Museum durch Graffiti-Sprüher großflächig beschmiert

Berlin - In der Nacht zu Donnerstag haben drei Graffiti-Schmierer das weltberühmte Bode-Museum großflächig beschmiert. Es waren keine Graffiti-Touristen, alle drei Männer – 22, 23 und 24 Jahre alt – haben Wohnadressen in Berlin. „Gegen 2 Uhr bemerkte ein Mitarbeiter eines Museums auf der Museumsinsel die Männer, die die Fassade des Gebäudes an der Bodestraße besprühten", teilte die Polizei mit. Sie wurden festgenommen. „Die Fassade wurde mit Buchstaben in einer Größe von ungefähr 3,5 m x 1,5 m beschmiert,“ hieß es. Nun läuft ein Verfahren wegen Sachbeschädigung. AG

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!