Nachwuchs im Berliner Tierpark : Kuschelfoto vom neuen Eisbären-Baby

Wenige Tage nach seiner Geburt verbrachte der neugeborene Eisbär im Tierpark Friedrichsfelde den 2. Advent kuschelnd mit seiner Mutter.

enDas kleine rosafarbene Etwas vor Mutter Tonjas Schnauze ist der Kopf des kleinen Eisbären, der in der Nacht zu Donnerstag im Tierpark Berlin geboren wurde.
enDas kleine rosafarbene Etwas vor Mutter Tonjas Schnauze ist der Kopf des kleinen Eisbären, der in der Nacht zu Donnerstag im...Foto: Tierpark Berlin

Der in der Nacht zum Donnerstag geborene kleine Eisbär im Berliner Tierpark hat den zweiten Advent mit Schmusen verbracht. Ein Kamerabild auf der Facebookseite des Tierparks zeigt Eisbärin Tonja eng umschlungen mit ihrem Nachwuchs in der Wurfhöhle. „In der Eisbären-Wurfhöhle wird der 2. Advent kuschelnd verbracht“, schrieb der Tierpark dazu am Sonntag. Das Bärenjunge ist ungefähr so groß wie ein Meerschweinchen und hat bislang weder einen Namen noch flauschiges Fell. Es wird von seiner Mutter gewärmt. Der Nachwuchs kam ein Dreivierteljahr nach dem plötzlichen Tod von Baby-Eisbär Fritz zur Welt. Der zweite am Donnerstag geborene Eisbär überlebte nicht. (dpa)

Tierbabys in Berlin
Sitzprobe im Stroh. Von Geburt an Brillenträger ist dieser Tierpark-Neuzugang, was aber nicht an einer Sehschwäche liegt, sondern an der besonderen Zeichnung des Fells rund um die Augen. So gehört das noch namenlose Jungtier denn auch zu den Brillenbären. Die bedrohte Art stammt aus Südamerika und bewohnte dort die Andenregion von Venezuela bis Bolivien. Der kleine Bär, der schon Weihnachten 2017 zur Welt kam, hat jetzt seine erste ärztliche Untersuchung absolviert. Seit Ende 2017 koordiniert der Tierpark Berlin, genauer: Kurator Florian Sicks, das europäische Erhaltungszuchtprogramm für Brillenbären.Weitere Bilder anzeigen
1 von 273Foto: Frederic Schweizer/Tierpark Berlin/dpa
04.04.2018 07:46Sitzprobe im Stroh. Von Geburt an Brillenträger ist dieser Tierpark-Neuzugang, was aber nicht an einer Sehschwäche liegt, sondern...


Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben