Nachwuchs im Tierpark Berlin : Ein Elefant namens ... Edgar

Die Mama heißt Kewa, die Schwestern Thuza und Pantha. Insofern ist Berlins Minifant mit seinem traditionellen Namen auch innerhalb der Familie etwas ganz Besonderes.

So klein, so süß, so faltig: Das ist Edgar.
So klein, so süß, so faltig: Das ist Edgar.Foto: dpa

Berlins Minifant hat einen Namen - und heißt: "Edgar". Ja, tatsächlich, einfach Edgar. Ergebnis einer Blitz-Recherche: Das bedeutet "Besitzer des Speers". Passt doch, schließlich wachsen Edgar bestimmt noch hübsche Stoßzähne. Und traditionelle Namen sind schließlich schon seit längerem schwer in Mode. Die Namenspatenschaft hatte der Kinder- und Familiensender "Radio Teddy" übernommen. Dort wurde die Wahl am Montagmorgen im Programm verkündet. Um 11 Uhr wird Edgar dann ganz offiziell im Tierpark getauft.

Dumbo? Jumbo? Colonel Hathi? Die Vorschläge des Tagesspiegels und seiner Leser haben sich leider nicht durchgesetzt - dabei war doch viel Hübsches dabei. Aber sei's drum: Willkommen, Edgar! (Tsp)

Video
Elefantenbaby im Tierpark Berlin
Nachwuchs im Tierpark: Kleiner Elefant – ganz groß
Tierbabys in Berlin
Nachwuchs bei den Kleinen Pandas im Tierpark. Geboren im Juni ist das Jungtier Ende Juli mittlerweile so groß wie ein Meerschweinchen. Mit den Großen Pandas ist diese Tierart übrigens nicht direkt verwandt, man nennt sie auch Katzenbären oder Rote Pandas. Voraussichtlich ab September 2020 wird der seltene Nachwuchs auch für Besucher zu sehen sein.Weitere Bilder anzeigen
1 von 310Foto: Tierpark Berlin
31.07.2020 13:59Nachwuchs bei den Kleinen Pandas im Tierpark. Geboren im Juni ist das Jungtier Ende Juli mittlerweile so groß wie ein...
Neu: Tagesspiegel Plus jetzt gratis testen!

1 Kommentar

Neuester Kommentar