Neubau oder Umbau : Stadiondebatte: "Wir sprechen mit dem Mieter Hertha BSC"

Wo baut Hertha BSC? Oder baut der Senat zum? Sportsenator Andreas Geisel bekundet großes Interesse, Hertha im Olympiastadion zu halten.

Sabine Beikler
Rutscht die Ostkurve ein paar Meter weiter?
Rutscht die Ostkurve ein paar Meter weiter?Foto: picture alliance / dpa

Lässt der Senat das Berliner Olympiastadion umbauen und auf wessen Kosten? Oder darf Hertha BSC nebenan auf eigene Kosten ein Stadion errichten (und fürs Grundstück beispielsweise Pacht zahlen)?

Eine Frage, keine Antwort. Die Debatte um das Stadion war diese Woche nach einem Tagesspiegel-Bericht wieder entfacht. Architekten entwerfen derzeit viele Ideen - neu ist diese: Hertha denkt daran, das neue Stadion wie das Olympiastadion auch zur Hälfte im Erdboden zu versenken.

"Wir werden gemeinsam mit dem Hauptmieter sprechen"

Die Beteiligten halten sich zurück; Freitag könnte das Thema auch in den Sportausschuss kommen. Sportsenator Andras Geisel (SPD) sagte auf die Frage des CDU-Abgeordneten Stephan Standfuß, es gebe „noch keinen neuen Stand“ über die Pläne für einen Neubau eines Hertha-Stadions oder Umbau des Olympiastadions. Derzeit laufen die Gespräche. Eine Präfererenz habe der Senat nicht. „Wir prüfen, welche Schwierigkeiten es gibt.“

Aber mal generell: Andreas Geisel betonte, dass Berlin großes Interesse daran, Hertha BSC am Olympiastadion zu halten (er sagte nicht im "im" Stadion). Beide Varianten seien mit finanziellem Aufwand verbunden. Auch das Grundstück neben dem Olympiastadion wäre mit Kosten verbunden.

Wie berichtet ist Hertha BSC Ankermieter im Olympiastadion; ohne den Mieter würde der Bau oft leer stehen. "Wir werden gemeinsam mit dem Hauptmieter sprechen", sagte Geisel und meinte damit Hertha. Deswegen erlaube er sich keine weiteren Spekulationen.

 +++

Lesen Sie mehr zum Olympiastadion

- Schwimmbad-Brache neben Olympiastadion wird abgerissen. Geld für den Olympiapark: Das ehemalige "Familienbad" wird bebaut mit zwei neuen Sportplätzen. Und nicht nur dort ist Neues geplant

- So begann die Debatte 2017: Wo sollte das neue Hertha-Stadion entstehen? Tegel, Tempelhof, Dreilinden? Hertha prüft den Bau eines neuen Stadions. Die Politik ist besorgt. Und was meinen Sie?

Das Olympiastadion im Wandel
1913/1914, vor dem S-Bahnhof Olympiastadion (das es damals noch gar nicht gab). Ein markantes Restaurant namens "Waldhaus". Man achte auf den Sockel des Gebäudes ...Weitere Bilder anzeigen
1 von 10Foto: promo/Stephan Brandt, 2015, Sutton-Verlag - "Von der Pferderennbahn Grunewald zum Olympiastadion"
21.07.2017 09:251913/1914, vor dem S-Bahnhof Olympiastadion (das es damals noch gar nicht gab). Ein markantes Restaurant namens "Waldhaus". Man...

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

4 Kommentare

Neuester Kommentar