Parteitag in Berlin : Grüne bestätigen Stahr und Graf als Landesvorsitzende

Berlins Grüne haben Nina Stahr und Werner Graf als Vorsitzende wiedergewählt. Auch Anträge zu Bildung und ökologischer Stadtentwicklung wurden verabschiedet.

Nina Stahr und Werner Graf wurden als Landesvorsitzende der Grünen in Berlin wiedergewählt.
Nina Stahr und Werner Graf wurden als Landesvorsitzende der Grünen in Berlin wiedergewählt.Foto: Carsten Koall/dpa

Die Berliner Grünen haben ihre beiden Landesvorsitzenden im Amt bestätigt. 89 Prozent der Delegierten des Landesparteitags schenkten Nina Stahr erneut das Vertrauen, die den Posten im Jahr 2016 an der Seite von Werner Graf übernommen hatte. Graf wurde genau wie Stahr im Amt bestätigt, er bekam 88 Prozent der Stimmen.

Zuvor hatten die Grünen die beiden von den Landesvorsitzenden eingebrachten Leitanträge zur Bildungspolitik und ökologischer Stadtentwicklung verabschiedet. Beim Thema Bildung gab es vor der Abstimmung eine lange und durchaus leidenschaftliche Debatte. Am Ende wurde der Antrag mit großer Mehrheit angenommen.

Zu Beginn des Tages hatte Parteichef Robert Habeck den Grünen ins Gewissen geredet. Er forderte die Mitglieder seiner Partei auf, sich nicht von aktuellen Umfragewerten blenden zu lassen. „Was mit uns passiert, sollte uns ernster machen. Lasst uns arbeiten und nicht abheben“, sagte Habeck unter dem Applaus der Anwesenden. „Mit jedem Prozentpunkt wächst die Hoffnungserwartung und der Vertrauenszuschuss an uns. Je lauter alles um uns herum wird, desto leiser müssen wir werden“, sagte er weiter.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!