• Personalmangel in Berlin und Brandenburg: Dienstag wieder Zugausfälle beim Regionalverkehr der Bahn

Personalmangel in Berlin und Brandenburg : Dienstag wieder Zugausfälle beim Regionalverkehr der Bahn

Die Bahn hat zu wenig Lokomotivführer. Auch am Dienstag fallen deshalb wieder Züge aus. Betroffen sind drei Strecken.

Bei der Bahn fallen wieder Züge aus.
Bei der Bahn fallen wieder Züge aus.Foto: Kai-Uwe Heinrich

Es geht weiter: Auch am morgigen Dienstag fallen wieder Fahrten im Regionalverkehr der Bahn aus, weil es nach Angaben eines Bahnsprechers zu wenig einsatzfähige Lokomotivführer gibt. Ausfälle gibt es auf gleich drei Linien: Beim Flughafenexpress der RE 7 (Bad Belzig–Flughafen Schönefeld) streicht die Bahn eine Fahrt am frühen Morgen, bei der Linie 20 (Potsdam–Oranienburg) entfallen zwei Fahrten am Vormittag und bei der RB 23 (Potsdam–Michendorf) sind es zwischen 4.30 Uhr und 8 Uhr insgesamt acht Fahrten.

Züge der RB 23 fallen häufig aus

Von 372 für den Tag vorgesehenen Schichten könne eine nicht besetzt werden, sagte der Sprecher. Durch einen neuen Tarifvertrag lasse sich der Dienstplan nicht mehr so flexibel gestalten wie zuvor. Er bringe den Mitarbeitern aber mehr Planungssicherheit. Besonders häufig lässt die Bahn bei aktuellem Personalmangel Züge auf der RB 23 ausfallen, weil das Fahrgastaufkommen dort relativ gering sei, heißt es weiter. Auch am Wochenende gab es, wie berichtet, auf dieser Linie Ausfälle.

Besserung erhofft sich die Bahn durch 14 Triebfahrzeugführer, die ihre Ausbildung noch in diesem Monat abschließen sollen. Zudem suche die Bahn weiter Mitarbeiter, sagte der Sprecher.

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!