Berlin : Polizei holt Kinder aus Wohnung von Sexualtäter

-

Die Suche nach zwei vermissten Kindern aus Leipzig hat am vergangenen Wochenende ein glückliches Ende in Berlin gefunden: Wie erst gestern bekannt wurde, holten Polizeibeamte die beiden 11- und 12-jährigen Jungen am Samstagvormittag unbeschadet aus der Neuköllner Wohnung eines Mannes, der wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern vorbestraft ist.

Begonnen hatte die Suche am Freitag, nachdem der 11-Jährige von einer Feier nicht zurückgekehrt war. Stattdessen hatte er laut Polizei mit seinem Freund beschlossen, lieber ein Abenteuer zu erleben. Die beiden waren dann in Leipzig in einen Zug nach Halle/Saale gestiegen. Unterwegs hatten sie den 28-jährigen Berliner kennengelernt, der sie mit in die Hauptstadt nahm. Inzwischen hatten die Eltern ihre Kinder als vermisst gemeldet. Die Leipziger Polizei begann sofort mit einer Suchaktion. Da der 11-Jährige ein Handy bei sich hatte, riefen ihn Beamte an. Es meldete sich aber der Berliner, sagte seinen Namen und seine Adresse und gab sich als Freund der Jungen aus, die sich jedoch nicht bei ihm befänden. Polizisten holten die Kinder schließlich wohlbehalten aus seiner Wohnung. cs

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!