Update

Alexanderplatz : Radfahrer fährt 83-Jährige um und flüchtet

Ein Radfahrer hat am Donnerstagnachmittag am Alexanderplatz eine 83-jährige Fußgängerin umgefahren. Sie musste ins Krankenhaus, der Radfahrer flüchtete.

Radfahrer am Alexanderplatz (Symbolfoto)
Radfahrer am Alexanderplatz (Symbolfoto)Foto: dpa

Ein Radfahrer hat am Donnerstagnachmittag am Alexanderplatz eine 83-jährige Fußgängerin umgefahren. Die Fußgängerin, die auf dem Gehweg vor einem Kaufhaus unterwegs war, stürzte. Statt ihr aufzuhelfen, fuhr der Mann davon. Zeugen kümmerten sich um die verletzte Frau. Sie musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Auch in der Vergangenheit kam es zu Unfällen, weil Fahrradfahrer auf dem Bürgersteig unterwegs waren. "Teilweise werden Radfahrer gezwungen, zum Beispiel durch Baustellen oder blockierte Radwege, auf den Gehweg auszuweichen“, sagt Nikolas Linck vom ADFC, „aber eine schlechte Infrastruktur kann keine Entschuldigung sein, Fußgänger zu gefährden.“

Am Alexanderplatz gäbe es genügend Radwege, der Radfahrer hätte nicht auf den Bürgersteig ausweichen müssen. "Dass er dann eine Passantin zu Fall bringt und auch noch flüchtet, ist ein sehr unmoralisches Verhalten“, sagt Linck. Prinzipiell gelte aber: Mit breiten Radwegen in gutem Zustand und frei von Falschparkern bekomme man die Radfahrer von den Gehwegen.

Abgefahren - Ihre schlimmsten Radwege
Samstagabend 20:25 Uhr: Ein Falschparker auf dem Radstreifen der Invaliden- Ecke Brunnenstraße in Mitte hält den gesamten Verkehr auf, da auch die Tram M8 nicht mehr weiterkommt, wie uns Holger Gamer berichtet. Eine Situation "gleich neben der Polizeiwache".Weitere Bilder anzeigen
1 von 761Foto: Holger Gamer
22.11.2021 10:03Samstagabend 20:25 Uhr: Ein Falschparker auf dem Radstreifen der Invaliden- Ecke Brunnenstraße in Mitte hält den gesamten Verkehr...