Angriff im James-Simon-Park in Mitte : 20-Jähriger bei Überfall schwer verletzt

In der Nacht auf Sonntag ist ein junger Mann von zwei Unbekannten in Mitte angegriffen und schwer verletzt worden. Er kam ins Krankenhaus.

Polizei im Einsatz. (Symbolbild)
Polizei im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa

Ein 20-Jähriger wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Berliner James-Simon-Park gegenüber der Museumsinsel schwer verletzt. Nach den bisherigen Erkenntnissen und Zeugenaussagen, unterhielt sich der junge Mann gegen 23 Uhr in der Grünanlage mit einer jungen Frau. Dann sei er von zwei unbekannten Personen angegriffen worden. Die beiden Angreifer sollen den 20-Jährigen zu Boden gebracht, getreten und geschlagen haben. Die Feuerwehr brachte den Schwerverletzten zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus, wo dieser Anzeige erstattete.

Die Absuche nach den Tatverdächtigen kurz nach Mitternacht blieb erfolglos. Im Monbijoupark stieß die Polizei jedoch auf eine Gruppe von etwa 200 Jugendlichen. Diese seien in aggressiver Stimmung gewesen. Erst, nachdem Verstärkung für die Beamten eingetroffen sei, hätte die Gruppe das Gelände verlassen. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar