Anwohner finden blutende Frau im Hausflur : 29-Jährige in Spandauer Wohnhaus getötet

Eine junge Frau liegt schwer verletzt im Hausflur, wenig später stirbt sie im Krankenhaus. Ihr 36-jähriger Exmann gesteht, die Frau tödlich verletzt zu haben.

Rettungswagen mit Blaulicht im Einsatz.
Rettungswagen mit Blaulicht im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa

Eine 29-jährige Frau wurde heut Mittag in Spandau getötet. Anwohner eines Wohnhauses in der Heerstraße fanden gegen 13.20 Uhr die stark blutende Frau im Hausflur und alarmierten daraufhin Polizei und Rettungskräfte der Feuerwehr. Die Verletzte verstarb wenig später in einem Krankenhaus.

Eine halbe Stunde später erschien der 36 Jahre alte, von der Frau getrennt lebende Ehemann auf einem Polizeiabschnitt und gab an, die 29-Jährige verletzt zu haben. Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen. (Tsp)