Attacke am U-Bahnhof Lichtenberg : Mann sticht mit abgebrochener Flasche zu

Ein 29-Järiger Mann hat in Lichtenberg ein Pärchen bedrängt. Anschließend stach er einem 20-Jährigen in den Rücken.

Am U-Bahnhof Lichtenberg hat ein Mann ein Paar bedrängt – und mit einer abgebrochenen Flasche zugestochen.
Am U-Bahnhof Lichtenberg hat ein Mann ein Paar bedrängt – und mit einer abgebrochenen Flasche zugestochen.Foto: Rainer Jensen

Bei einer Auseinandersetzung in Lichtenberg gestern Abend ein Mann mit einem Flaschenhals verletzt worden. Laut Angaben der Polizei soll ein 29-jähriger Mann gegen 18:15 Uhr ein Pärchen auf der Rolltreppe des U-Bahnhofs Lichtenberg bedrängt haben, indem er sich dicht hinter die 21-jährige Frau stellte.

[290.000 Leute, 1 Newsletter: Den Tagesspiegel-Newsletter für Lichtenberg gibt's hier - voller Debatten, Ideen, Tipps und Terminen: leute.tagesspiegel.de]

Es begann eine körperliche Auseinandersetzung mit ihrem 20-jährigen Freund. In deren Verlauf zerbrach der Angreifer eine Glasflasche und stach den 20-Jährigen mit dem abgebrochenen Flaschenhals in den Rücken. Das Opfer versuchte, dem Angreifer die Flasche aus der Hand zu schlagen und verletzte sich dabei.

Umstehende Zeugen griffen daraufhin ein und hielten den 29-Jährigen bis zum Eintreffen der zwischenzeitlich alarmierten Polizei fest. Ein Alkoholtest beim Angreifer ergab einen Wert von rund 1,2 Promille. Daraufhin wurde er kurzfristig von der Polizei in Gewahrsam genommen, nach der Erfassung seiner Daten jedoch wieder entlassen. Gegen ihn wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Die leichten Verletzungen des Opfers wurden von Sanitätern vor Ort behandelt. (Tsp)