Berlin-Friedrichshagen : Mann fremdenfeindlich beleidigt

Am späten Samstagabend beleidigte ein 45 jähriger Mann einen 41-Jährigen fremdenfeindlich. Daraufhin eskalierte der Streit.

Polizei im Einsatz (Symbolbild).
Polizei im Einsatz (Symbolbild).Foto: Roland Weihrauch

Nach einer fremdenfeindlichen Beleidigung im Ortsteil Friedrichshagen sind am Freitagabend zwei 45 und 41 Jahre alte Männer aneinandergeraten.

Gegen 22.30 Uhr soll der 45-Jährige den Jüngeren in der Bölschestraße - südlich des S-Bahnhofs Friedrichshagen - beschimpft und ihm bei dem folgenden Streit das Mobiltelefon aus der Hand getreten haben, welches dabei beschädigt wurde. Daraufhin soll der 41-Jährige den 45-Jährigen gegen den Oberkörper geboxt haben.

Zeugen trennten die Kontrahenten und riefen die Polizei. Ein Alkoholtest ergab bei dem 45-Jährigen 1,7 Promille. Die beiden Männer wurden anschließend vor Ort entlassen. Der Staatsschutz ermittelt. (Tsp/dpa)