Update

Berlin-Friedrichshain : Mann muss nach Messerstecherei notoperiert werden

Am frühen Sonntagmorgen kommt es zu einem Streit vor einer Bar nahe der Warschauer Straße. Am Ende gibt es zwei Verletzte, davon ein Schwerverletzter.

Foto: dpa

Bei einer Auseinandersetzung vor einer Bar in der Boxhagener Straße, Ecke Warschauer Straße in Berlin-Friedrichshain sind am frühen Sonntagmorgen zwei Menschen durch Messerstiche schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, trafen ein 49- und ein 57-Jähriger kurz nach 2 Uhr auf einen 21-Jährigen, mit dem sie in streit gerieten. Schließlich soll der Jüngste dem 57-Jährigen Stichverletzungen zugefügt haben, bis dieser schwer verletzt zu Boden ging. Rettungskräfte brachten den Mann in ein Krankenhaus, wo er notoperiert wurde. Der 49-Jährige erlitt eine Schnittverletzung an der Hand.

Der 21-Jährige konnte noch in der Nähe festgenommen werden. Die 5. Mordkomission hat die Ermittlungen übernommen. (Tsp)

5 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben